logo

Gästebuch

Das Gästebuch bietet Ihnen die Möglichkeit uns eine Nachricht zu hinterlassen. Wir freuen uns über Anregungen, Fragen, einen Gruß, oder auch Kritik. Von Werbung bitten wir aber Abstand zu nehmen.
Vielen Dank für Ihre Einträge.


 Name *
 E-Mail
 Webseite
 Text *
* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
captcha

(170)
(50) Matze
Mo, 25 Mai 2015 21:42:18 +0000

Es fehlt ein entscheidendes Teil, eine übersehene Kleinigkeit, was den Fall aufklären wird. Ich bin dabei eine Art "Organigramm" zu erstellen. Es würde mich freuen, wenn dies hier als PDF-Datei bereitgestellt wird. Ich bitte noch um etwas Geduld! Ich melde mich wieder. Dieser Fall hat mich schon viele Jahre in Atem gehalten wie andere ungeklärte Gewaltverbrechen in München genauso. Denken wir nur an das arme Mädchen von der Maikäfersiedlung. Und viele andere Gewaltopfer mehr. Ich hoffe sehr, dass ich eine entscheidende Spur finden werde. Ich werde ihn jagen, bis ich ihn finde. Der Schlüssel zu dem Ganzen muss in dieser Telefonzelle liegen. Auch die Person Robert hat einige (noch) inhärente Bezüge. Wie ist sein Nachname? Ich halte z. B. es für nicht ausgeschlossen, dass eventuell Täter zu ehemaligen stationierten Soldaten in der McGraw Kaserne eventuelle Erkenntnisse ergeben. Das gilt übrigens auch für andere noch nicht aufgeklärte Mordfälle hier in München zu Anfang der 1970/80er Jahre. Die Serienmördertheorie halte ich für eine weitere Spur. Ich bin mir sicher, dass der Fall aufgeklärt wird. Es gibt eine Gerechtigkeit die sich selbst rächt. Dass diese Seite hier im Internet veröffentlicht wurde, halte ich für sehr wichtig.

(49) FrauSozialarbeiterin
So, 24 Mai 2015 12:41:23 +0000

Hallo,

leider kann ich nicht helfen im Vermisstenfall um Sonja Ich kann nur mein Hoffen auf eine Aufklärung des bis dato unerklärlichen Verschwindens von Sonja ausdrücken Ich beschäftige mich oft mit Vermisstenfällen in meiner Freizeit und immer wieder frag ich mich: Wie kann ein Mensch spurlos verschwinden? Und wie schaffen es eventuelle Mitwisser, jahre- oft jahrzehntelang mit dem Wissen um Tatbestände nachts ruhig zu schlafen?
Diese Homepage gab mir viele neue Informationen zu Sonjas Vermisstenfall, ich hatte schon vor Jahren ihre Geschichte gelesen. Durch diese Homepage stellen sich mir neue Fragen....
Um es kurz zu machen: Ich hoffe mit euch weiter!

Beste Grüße aus M-V



(48) Aggie
Do, 14 Mai 2015 17:24:39 +0000

Betr. meines letzten Gästebucheintrags:

Bin gerade in einem Forum darüber informiert worden, dass Mantrailerhunde bei uns erst seit dem Jahr 2004 in der Polizeiarbeit eingesetzt wurden.


(47) Aggie
Do, 14 Mai 2015 16:52:45 +0000

Die Ermittler waren ja offenbar sehr gründlich, was ihre Ermittlungen "von innen nach außen" anging - sogar den Schrebergarten von Sonjas Eltern ließen sie umgraben, wie Sonjas Mutter in der
XY-Sendung vom 28.11.2012 sagte.

Aber wie stand es mit der Gründlichkeit der Ermittler, was die Wohnung in der Schellingstraße betraf?
Wurde diese Wohnung ebenfalls untersucht? Und wenn ja, wie gründlich?

Und was ist mit der Wegstrecke von der Schellingwohnung zum Stiglmaierplatz?
Da hätte sich der Einsatz von Mantrailerhunden angeboten, um festzustellen, ob Sonja und Robert in jener Nacht tatsächlich diese Strecke gegangen waren ...

(46) derzeit Krimi-Fan
Do, 7 Mai 2015 18:14:55 +0000

Hallo Conny
Du bist ja sehr fleissig mit der Pflege vom Gästebuch. Respekt.
Ich weiss nicht, wieso das Gebüsch an der Schleissheimer eine
Rolle spielt. Wer hat es denn gesagt ?
Ja, der Platz am Gesundheitsamt war irgendwie ein Treffpunkt,
bes. wenn es gutes, mildes Wetter war - auch im Winter.
Meine Fam hatte damals Katzen. Es war nicht so viel los, wie
jetzt.

Wenn sie damals zu zweit zum Stiglmeierplatz gelaufen sind,
ist es unwahrscheinlich, dass sich ein Verfolger (zu Fuss)
hinterher schleicht. Auto geht nicht, Schleissheimer ist
Einbahnstr. bis Theresienstr. (schon immer)
Sie muss auffällig geworden sein, als sie alleine war.
Ab wann genau war sie allein auf der Strasse.
Sagt er die Wahrheit ?
Stiglmeierplatz ist groß und hell, Autos ja, Leute eher wenig.

(45) Maria Sterr
Do, 7 Mai 2015 12:08:58 +0000

Ich verfolge diesen Vermissten von Anfang an.
Stellt doch die Webseite ins Facebook.



(44) Conny
Mi, 6 Mai 2015 19:40:38 +0000

Hallo derzeit Krimi-Fan,
Danke für Deine Nachricht.
War dieser Platz denn damals 1995 auch bereits ein beliebter Hundeplatz? Weißt Du das vielleicht?
Es ist leider unbekannt, ob sich Sonja tatsächlich in besagtem Gebüsch erleichtert hat.
Viele Grüße, Conny

(43) Conny
Mi, 6 Mai 2015 19:01:20 +0000

Hallo Benjamin,
Danke für Deinen netten Eintrag. Hoffentlich hast Du recht und Sonja lebt irgendwo.
Viele Grüße, Conny

(42) Conny
Mi, 6 Mai 2015 18:57:01 +0000

Hallo Andy,
Danke für Deine Annmerkungen zum Thema Gebüsch.
Viele Grüße, Conny

(41) derzeit Krimi-Fan
Mi, 6 Mai 2015 15:06:12 +0000

Das Gebüsch spielt derzeit eine Rolle. ...Angrenzend ist das Gesundheitsamt, mitten in der Nacht schaut kein Mensch raus. Gegenüberliegende Häuser, die schlafen. Selbst wenn die Zweige kahl sind, der Platz neben der Mauer ist dunkel.

Was aber sein kann, der freie Platz ist im Sommer beliebter Hundeplatz .
Rauchertreff oder Bierflaschen liegen da.. Auch Nachts kommt es vor, das man nicht allein ist.(Service-Mann hat das gesagt, soll auf Hund aufpassen - Spritzen liegen rum)

Selbst bei kahlem Gebüsch kann man nicht einsehen. Was mir
zu denken gibt, ist die enge Lederhose. Die kriegt sie
kaum rauf/runter. Sie hat ja gesagt, sie fühlt sich beobachtet.
Hat sie da überhaupt gepinkelt. ?

logo
Die offizielle Suchseite fuer Sonja Engelbrecht